Organisationseinheiten im Shift Studio

  • Neue Funktion
  • Studio Vorstellung

Im Studio kann man zu mehreren Organisationseinheiten gehören und dort entsprechend der unterschiedlichen Aufgaben auch unterschiedliche Rollen und Rechte haben.

Jede Kommune hat klare, ihr eigene Strukturen: Dezernate, Ämter, Abteilungen, Sachgebiete, Arbeitsgruppen. Zusätzlich gibt es noch Projektteams, in denen Beschäftigte oft andere Rollen übernehmen als in ihrem Fachbereich. Dabei kann es passieren, dass man für die eine Aufgabe mehr Verantwortung oder Rechte hat als für die andere.

Zum Beispiel kann man in seinem festen Team für die Sachbearbeitung zuständig sein, aber dennoch die Leitung für ein Projektteam übernehmen. Aber wie bildet man diese verschiedenen Bereiche digital ab, und zwar so, dass man nicht versehentlich auf etwas zugreifen kann, auf das man nicht zugreifen darf?

Jedes Team, das gemeinsam eine oder mehrere spezifische Aufgaben erledigt, wird als eigene Organisationseinheit mit eindeutigem Name angelegt.

Dann werden alle Beschäftigten, die Teil des Teams sind, als Mitglieder hinzugefügt. Jedes Mitglied erhält für die Arbeit in diesem Team eine spezifische Rolle und Berechtigungsstufe.

Bearbeitet man zum Beispiel im Personalamt interne Anliegen, ist man Teil dieser Organisationseinheit und hat genau die Rechte, die man benötigt, um die Aufgaben erledigen zu können. In einem anderen Team, das etwa über verschiedene Bereiche hinweg arbeitet, kann man eine andere Berechtigungsstufe haben.


Du willst über die aktuellen Entwicklungen des Shift Studios und unsere Zusammenarbeit mit Beschäftigten auf dem Laufenden bleiben und spannende Funktionen des Produkts kennenlernen?