Das Rollen- und Rechtesystem

  • Studio Vorstellung
  • Neue Funktion

In der analogen Verwaltungsarbeit sind die Rollen der verschiedenen Beschäftigten meist sehr klar: wer welche Akten einsehen und bearbeiten und wer auf welche Daten zugreifen darf wird vor allem durch die jeweilige Position innerhalb der Hierarchie bestimmt.

All das ist weit weniger offensichtlich, sobald man sich im digitalen Raum bewegt.
Daten und Dokumente müssen explizit freigegeben und es muss genau festgelegt werden, welche:r Nutzer:in welche Rechte hat und damit, wer welche Daten sehen, ergänzen oder verändern darf.

Deshalb haben wir ein Levelsystem entwickelt: Jedes Level beinhaltet einen bestimmten Rechteumfang. Pro Organisationseinheit wird das Level für alle Beschäftigten über deren jeweilige Stelle festgelegt. Damit lassen sich dieselben Rechte wie im "analogen" Arbeitsalltag abbilden.

Wenn hingegen mit externen Beteiligten wie zum Beispiel Dienstleistern zusammengearbeitet wird, muss diesen explizit Zugriff auf bestimmte Daten gewährt werden. Damit wird sichergestellt, dass niemand unbefugt etwas sehen oder verändern kann.

Es können außerdem auch Zusatzrechte für Beschäftigte vergeben werden, um den Zugriff auf besondere Inhalte und Funktionen freizugeben. So ermöglichen wir trotz klarer Strukturen eine gewisse Flexibilität.


Du willst über die aktuellen Entwicklungen des Shift Studios und unsere Zusammenarbeit mit Beschäftigten auf dem Laufenden bleiben und spannende Funktionen des Produkts kennenlernen?